HGe 4/4 I BVZ - Gartenbahn Toffeholz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HGe 4/4 I BVZ

Rollmaterial > Eigen- & Umbauten

Im Internet wurde eine neuer Hersteller vorgestellt, der Modelle für RhB, FO, MGB und BVZ baut. Diese beruhen auf 3D Druck Verfahren. Da wir immer auf Suche sind nach neuen Ideen, kam bei uns die Idee auf eine der hässlichsten Zahnradloks zu bauen. Dafür aber Teile von einem anderen Hersteller zu benutzen. Eine Nachfrage via unserem Hauslieferanten ergab, dass wir günstig auf Teile einer Lok zugreiffen konnten die nicht fertig produziert war. Dies war genau das was uns vorschwebte, da unter anderen auch der Antrieb sowieso neu konstruiert werden musste, da derjenige Hersteller keine Zahnradantriebe dazu fertigt.

Beim Antrieb haben wir sogleich auch neue Idee verwirklicht, weil wir im Hinterkopf bereits ein nächstes Projekt haben. So haben wir zum ersten mal Motoren von Maxxon verwendet, sind von den Kosten her sehr teuer, doch haben sie sich bis heute sehr bewährt. Da wir die Drehgestelle entsprechend dem Orginal verkürtzt haben, mussten wir auch die Blenden dazu neu machen. Doch anstatt die dazugelieferten zu zerschneiden haben wir auch mittels 3D Druck neue hergestellt.

Die Räder haben wir auch neu angefertig, weil bei dieser Lok sieht man sehr gut, dass es sich dabei um Speichenräder handelt und das sollte man sehen dürfen. Als Nebeneffekt haben wir auch gleich für unser nächstes Projekt entsprechende Räder produziert.


Da für die Räder noch die Radreifen fehlen haben wir die Räder durch Ersatzräder ausgetauscht, so dass wir den Fahrbetrieb testen können.

Im Dachbereich musste diverse Teile hergestellt werden, dies wurde bis auf die Stromabnehmer alles im 3D Druckverfahren hergestellt.


 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü