Spezielle Kreuzung - Gartenbahn Toffeholz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Spezielle Kreuzung

Tipps&Tricks > Gleisbau

Wegen der dritten Umbauphase im Bahnhof  Findelegg musste eine Spezielle Gleisdurchschneidung her. Das in der Kurve liegende Hauptgleis, dass den Anschluss an die Wendeschlaufe bindet, durchschneidet eine Gleisverlängerung die von der Zahnradstrecke herführt.

Im Fachhandel gibt es nichts, also Eigenbau. Nach kurzer Planung mit CAD, schien das gar kein grosses Problem darzustellen. Eine LGB 600 mm und eine R1 sind kurzerhand in die entsprechenden Längen und Gehrungen zersägt worden. Nach dem zusammenlöten der Stammschienen und dem aufschieben der Schwellen, richtete sich die Kreuzung fast von selbst. Danach konnten die 4 Zwischenschienen genau eingepasst werden. Für die Schwellen im Mittelbereich mussten Neue und längere angefertigt werden. 6mm Forrex eignete sich hervorragend dafür. Ihr meint sicher, dass das nicht Stark genug ist und die Schwellen von LGB  9mm sind. Stimmt auch, aber die Schienenstühle von Thiel die verwendet worden sind heben die Differenz auf. Diese Schienenstühle sind auch einfach zu setzen. Zeichne die Schienenachse auf die Schwellen, bohre die Löcher mit D 2,5mm, ziehe die Schienenstühle auf die Schiene und setze diese in die Löcher. Fertig.

Das Bild zeigt die Stromführung, die zu beachten ist wegen Kurzschlüsse. Die beiden Herzstücke wo Grün und Rot aufeinander treffen sind nach 20mm Isoliert worden. Die 4 innenliegenden Schienenstücke erhielten eine Strombrücke mit der entsprechenden Polarität.

Wegen Streckenumbau haben wir diese Kreuzung nicht mehr eingebaut

 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü